Feuerfeste Platten mit höchster Brandklasse A2 s1-d0

Wenn es brennt, sollen die Fassade und Wände Ihres Hauses so lange schützen, bis Sie und Ihre Familie in Sicherheit bringen können. Und während Holz Feuer nährt, schmelzen Vinyl oder PWC fast sofort. Unsere Produkte aus Faserzement entzünden sich hingegen weder, wenn sie einer direkten Flamme ausgesetzt sind, noch tragen sie zum Brand bei. 

Hardie® Fassadenplatten, Fassadenpaneele und Fassadentafeln bestehen aus fortschrittlichem Faserzement, der im Vergleich zu Holz- und PVC-Verkleidungen nicht brennbar ist. Dank seiner hohen Dichte und Dimensionsstabilität ist Faserzement von Natur aus resistent gegen unerwünschte Einflüsse wie Feuer, extreme Wetterbedingungen, Schädlinge, Verfaulen und Verblassen.



Der beste Brandschutz für Ihre Fassade

Unsere Fassadenverkleidungen sind auf der ganzen Welt im Einsatz – auch in Gebieten, die feuergefährdet sind. Hier sind unsere Produkte so spezifiziert, dass sie Feuerangriffen mit brennender Glut, Strahlungswärme oder sogar Flammenkontakt widerstehen. Mit James Hardie® als weltweit führendem Anbieter im Bereich der Faserzementtechnologie können Sie sicher sein, dass Sie eine Fassadenverkleidung mit der höchsten Brandklasse (A2, s1-d0) verwenden, die für ein farbiges Aussenprodukt möglich ist.

Auf Feuerbeständigkeit getestet

Unsere nicht brennbaren Faserzementplatten wurden ausführlich unter der EN 13501-1:2002 Reihe von Brandtests auf CE-Konformität getestet. Dabei werden die Materialreaktionen bezüglich der folgenden Punkte untersucht:
 

  • Direkte Flammenanwendung
  • Wärmeübertragung
  • Flammenausbreitung
  • Raucherzeugung
  • Emissionen von brennenden Partikeln



Das Ergebnis: Sowohl Hardie® Plank als auch Hardie® Panel haben in diesen Tests ausserordentlich gut abgeschnitten. Beide Faserzementprodukte haben die maximale Brandschutzklasse für farbige Fassadenprodukte erreicht. So können Sie sicher sein, dass unsere Faserzementverkleidungen nicht zur Brandausbreitung beitragen.

Feuertest mit Hardie® Plank Fassadenplatten

Unsere Fassadenverkleidungen sind feuerresistent und besitzen die Klassifizierung zum Brandverhalten A2-s1d0. Aber sehen Sie einfach selbst, wie unsere Hardie® Plank Fassadenplatten Feuer standhalten und wie sie sich im Vergleich zu Holz- und Vinylverkleidungen schlagen. Wenn es mal brennt, dann… … hat es Feuer bei Fassadenverkleidungen aus Faserzement besonders schwer. Denn unsere Fassadenverkleidungen sind nach EN13501-1:2002 nicht brennbar (A2-s1,d0). Diese Klassifizierung bedeutet, dass Fassadenverkleidungen von James Hardie® nicht zur Ausbreitung eines Feuers beitragen. Zudem entwickeln unsere Faserzementprodukte keinen bzw. kaum Rauch und es kommt nicht zum Abtropfen von brennendem Material.

Feuertest

Verschiedene Brandschutzklassen für Aussenverkleidungen

Die Wahl eines Verkleidungsmaterials mit maximaler Feuerbeständigkeit ist nicht nur für Hausbesitzer, sondern auch für Architekten und Bauherren wichtiger denn je. Denn der Schutz vor den Elementen ist enorm wichtig, um Sie und Ihre Familie zu schützen. Aber wie funktioniert die aktuelle Verordnung? Und wie stellen Sie als Hausbesitzer den besten Brandschutz für Ihr Zuhause und Ihre Familie sicher?

Viele der derzeit auf dem Markt befindlichen Materialien für Aussenverkleidungen weisen eine Mindestklassifizierung der „Oberflächenausbreitung der Flamme“ auf, die darauf ausgelegt ist, die Ausbreitung von Bränden zu verlangsamen und zu kontrollieren. Allerdings bieten nur wenige Materialien die höheren Klassifizierungen der begrenzten Brennbarkeit oder Nichtbrennbarkeit.

Die Brandschutzklassifizierung für Verkleidungsmaterial reicht von A1 bis F gemäss den europäischen Normen EN-13501-1:

  •  A: kein Beitrag zum Brand (A1, A2)
  •  B: sehr begrenzter Beitrag zum Brand
  •  C: begrenzter Beitrag zum Brand
  •  D: hinnehmbarer Beitrag zum Brand
  •  E: hinnehmbares Brandverhalten
  •  F: keine Leistung festgestellt

 

Brandschutzklasse: Faserzementummantelung vs. UPVC/Vinylummantelung

PVC/UPVC- oder Vinylverkleidungsprodukte haben in der Regel eine Brandklasse von C oder D, was bedeutet, dass diese Art von Verkleidung brennbar ist. Zum Vergleich: Die meisten unbehandelten Holzverkleidungsprodukte haben eine Brandklasse von D.
 
PVC besteht aus zwei Bausteinen: Chlor und Ethylen aus Erdgas oder Erdöl. Mit anderen Worten Salz und Öl. Aus diesen Rohstoffen entstehen synthetische Produkte, die als Polymere (eine Form von Kunststoff) bezeichnet werden.

Wegen der Zusammensetzung von PVC, das ein Kunststoffbekleidungsmaterial ist, schmilzt und verformt es sich bei Brandbeanspruchung. Und obwohl die Ausbreitung von Flammen auf der Oberfläche von PVC begrenzt sein kann, verkohlt und schmilzt die PVC-Beschichtung je nach Untergrund, wenn sie einem Brand ausgesetzt ist. Zudem wird bei der Verbrennung von PVC-Beschichtungen eine Chemikalie namens toxisches Dioxin freigesetzt, die eine Gefahr für die Umwelt und den Menschen ist.

Feuerfeste Fassadenverkleidungen von James Hardie

Entdecken Sie unsere feuerfesten Fassadenplatten, Fassadenpaneele und Fassadentafeln.

Weitere Innovationen von James Hardie

Unserer technologischen Innovationen machen unsere Produkte leistungsfähiger als andere Fassadenverkleidungen. Hardie® Faserzementprodukte sind nicht nur feuerbeständig, sondern auch stossfest und witterungsbeständig.
×

Erleben Sie Hardie® VL Planks

Verbauen Sie die neuen Hardie® VL Planks, und James Hardie unterstützt Sie mit bis zu CHF 1’000 für Ihr nächstes Firmen-Fest!

Jetzt mehr erfahren
×